YOGA IN DER SCHWANGERSCHAFT

Yogata_Pregnancy-132.jpg

Die Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit. Eine Zeit voller Vorfreude, jedoch auch eine Zeit der Unsicherheit.

Yoga kann dabei helfen, für sich selbst Zeit zu nehmen, die Wahrnehmung des eigenen Körpers zu stärken und selbstbewusst allem entgegen zu treten, was die Schwangerschaft mit sich bringt.

Yoga während der Schwangerschaft beinhaltet Yogaübungen, bewusstes Atmen und tiefe Entspannung. Das pränatale Yoga ist eine sichere und sanfte Übungsmethode für Schwangere. Es hilft, die üblichen schwangerschaftsbezogenen Rückenschmerzen und Beschwerden zu lindern, die Bindung von Mutter und Kind zu stärken und sich mit Gelassenheit auf die Geburt vorzubereiten.

Ziel ist es, das körperliche und seelische Wohlbefinden zu fördern sowie das Vertrauen in die eigene Kraft zu stärken.

Einsteigen kannst du jederzeit ab der 14. Schwangerschaftswoche.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Testimonials

„Ich habe das Schwangerschaftsyoga besucht, um mir eine Stunde Zeit für mich und mein Baby zu gönnen. Die Atmosphäre beim Yoga  liess mich schnell den Alltag vergessen und ich war mit den Gedanken nur bei meinem Baby und mir. Die Entspannungs-, Bewegungs-, und Atem-Übungen waren perfekt auf die Bedürfnisse einer Schwangeren zugeschnitten. Auch im Hinblick auf die Geburt gab uns Marion ihre Gedanken und hilfreichen Übungen mit auf den Weg. Der Austausch mit den Mitschwangeren vor und nach der Stunde war sehr wertvoll.“

A.Z. aus Schwyz

"Das Schwangerschaftsyoga hat mir geholfen den Kopf abzuschalten, Sorgen und Alltagsbeschwerden zu vergessen sowie neue positive Energie zu tanken. Zudem konnte ich während der Geburt auf die verschiedenen Stellungen und Atemübungen zurückgreifen, was mir extrem geholfen hat. Der Kurs hat mir in mentaler und physischer Hinsicht enorm viel gebracht und ich kann ihn nur weiterempfehlen."

C.M. aus Oberarth

"Für mich sind die Yogastunden eine Insel im Alltag, die nur mir ganz alleine gehört. Dadurch dass jede Frau einfach für sich selber übt und „dran“ ist, hat man Raum um sich seinem Körper und den eigenen Gedanken zu widmen. Für mich sind die Stunden, eine der wichtigsten Pausen in meinem Alltag - hier kann ich achtsam mit mir und meinem Körper umgehen und muss nichts. Danke Marion für dein Engagement. Es ist toll mit dir zu üben. Es tut einfach gut - an Körper und Seele."

S.H. aus Arth